Unser Basislager für die Vor- und Nachbereitungszeit ist das „Ithwerk“. Das zum Seminarzentrum umgebaute alte Heizkraftwerk liegt auf dem Ithkamm. Der Ith ist ein bis zu 439 Meter hoher Mittelgebirgszug und ist mit etwa 22 Kilometern Ausdehnung der längste Klippenzug Norddeutschlands. Wegen seiner reizvollen landschaftlichen Ausprägung ist der Ith ein Anziehungspunkt für Wanderer und Kletterer. Den Ith entlang ragen die bis 30 Meter hohen Kalksteinklippen aus dem Berg empor. Von den Klippen hat man einen wunderbaren Blick ins Weserbergland. Der Ith ist unter anderem die Heimat für Uhu, Rotmilan, Wanderfalke und viele weitere Pflanzen- und Tierarten. Er ist geprägt von seinen Buchen- Eschenwäldern, die zum großen Teil unter Naturschutz stehen.  

Unser Solo-Gebiet befindet sich in den benachbarten „Hils“, ein Gebirge das fußläufig vom Zentrum zu erreichen ist. Die Hils sind ein waldreicher Mittelgebirgszug des niedersächsischen Berglands mit überwiegend Nadelbäumen. Bei gutem Wetter reicht der Blick von den über 480 Meter hohen Bergen 50 Kilometer weit in die Landschaft. Das Gebiet ist sehr weitläufig. 

Weitere Informationen zum Ort unter www.ithwerk.de